Einfaches Windows 10 Fotobearbeitungsprogramm

„Fotoworks XL“ – Fotobearbeitungsprogramm für Windows 10 kann jeder bedienen.

Wer seine Lieblingsbilder verändern oder anpassen will, der kommt um ein gutes Fotobearbeitungsprogramm nicht herum. Fotobearbeitungsprogramme gibt es mit unterschiedlichem Ausstattungs- und Funktionsumfang und mit vielen verschiedenen Zusatz-Features. Wichtig ist, vorher zu überlegen, wozu das Fotobearbeitungsprogramm gebraucht wird. Bilder bearbeiten kostet viel Zeit und nicht selten auch Nerven, wenn man dies manuell versucht. Deshalb bringen viele Fotobearbeitungsprogramme automatische Verbesserungsfunktionen und voreingestellte Filter mit. Das Anwenden dieser Funktionen im Fotobearbeitungsprogramm auf das Originalbild, bringt oft deutliche Verbesserungen. Details, oder störende Artefakte können nachträglich immer noch von Hand retuschiert werden. Dafür gibt es die Möglichkeit, aus einer Palette an Werkzeugen im Fotobearbeitungsprogramm das richtige Tool auszusuchen. Fotos bearbeiten kann viel Spaß und Freude machen, wenn die Software, die man dafür benutzt, die entsprechenden Funktionen mitbringt. Ein Fotobearbeitungsprogramm für Windows 10 verfügt, dank des leistungsstarken Betriebssystems, über genügend Rechenleistung, damit der Bearbeitungsprozess flüssig von Statten geht. Auch ein Fotobearbeitungsprogramm Windows 7 profitiert von der Leistungsstärke des Betriebssystems.
Fotobearbeitungsprogramm
Screenshot zu Fotobearbeitungsprogramm

Wofür braucht ein Fotograf überhaupt ein Fotobearbeitungsprogramm?

Nicht jede Aufnahme gelingt, daher schafft ein Fotobearbeitungsprogramm hier Abhilfe
Ein Foto bearbeiten kann beispielsweise dazu dienen, den Bildausschnitt zu verändern, oder in ein Motiv hinein zu zoomen, um ein Detail hervorzuheben. Dafür verfügt ein Fotobearbeitungsprogramm über eine Funktion, um das Bild nachträglich zu skalieren, oder um die Bildgröße neu zu definieren. Beides führt dazu, dass das neue Bild über einen anderen Ausschnitt verfügt. Änderungen können einfach vorgenommen und im Fotobearbeitungsprogramm bei Nichtgefallen sofort wieder rückgängig gemacht werden. Einfach etwas Neues auszuprobieren, ist also kein Problem. Mehr zu Fotobearbeitung hier. Fotobearbeitungsprogramme können auch dazu verwendet werden, um die Farbgebung eines Bildes zu verändern. Viele Fotografen kennen die Problemstellung: Das Motiv ist bei der Aufnahme nicht optimal ausgeleuchtet, oder die Lichtverhältnisse am Aufnahmeort sind einfach ungünstig. In beiden Fällen kann dies zum Ergebnis führen, dass die Farben unnatürlich oder verfremdet abgebildet werden. Bei der Fotobearbeitung lassen sich solche Fehler schnell ausmerzen. Entsprechende, intelligente Filter im Fotobearbeitungsprogramm optimieren das Farbspektrum nachträglich, oder verfremden die Farbgebung gar ins Abstrakte.

Fotobearbeitung bei YouTube

So, oder so: Mit einem schlechten Farbeindruck muss sich der Hobbyfotograf nicht mehr länger zufrieden geben. Auch in Puncto: Über- oder Unterbelichtung kann ein Fotobearbeitungsprogramm Hilfe leisten. Ein Schnappschuss am Strand, oder eine kniffelige Nachtaufnahme, können trotz guter Kamera zu einem unbefriedigenden Ergebnis führen. Auch hier kann ein Fotobearbeitungsprogramm das Bild nachträglich so verändern, dass sich das Foto trotz der widrigen Umstände bei der Aufnahme, hinterher durchaus sehen lassen kann.

Die Funktionsweise von einem Fotobearbeitungsprogramm

Wie arbeitet ein Fotobearbeitungsprogramm und was bietet es sonst noch?
Ein Fotobearbeitungsprogramm verfügt über eine automatische Anpassung von Helligkeits- und Kontrastwerten, oder verändert den sogenannten „Gammawert“. Dadurch wird der Gesamteindruck des Fotos oft deutlich verbessert. Zusätzlich lassen sich diese Werte bei der Bildbearbeitung auch manuell nachregeln. Fotos bearbeiten ist nicht länger nur etwas für Profis. Auch Amateure und Hobbyfotografen finden schnell Gefallen an der ausgereiften Technik, die bei einem modernen Fotobearbeitungsprogramm Windows 10 zum Einsatz kommt. Neben den Funktionen um Bilder zu optimieren, können Fotos heute am Rechner auch im Handumdrehen verfremdet werden. Dafür gibt es im Fotobearbeitungsprogramm eine Reihe automatischer Filter, die aus jedem Motiv einen echten „Hingucker“ machen. Den richtigen Umgang mit der Software hat der Nutzer schnell gelernt. Ein Fotobearbeitungsprogramm ist einfach zu bedienen und überzeugt durch seine automatischen Funktionen, die lange und zeitraubende Handarbeit bei der Fotobearbeitung für Windows überflüssig machen. Ein Bild bearbeiten geht heute sprichwörtlich blitzschnell und überzeugt durch ein aussagekräftiges Ergebnis. Ein Fotobearbeitungsprogramm ist heute ein Standardwerkzeug für den ambitionierten Hobbyfotografen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.